Krebsforum Lazarus

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

.
[*quote*]
--------------------------------------------
Radiologia & Salud @RX_SALUD 27.4.2017



https://pbs.twimg.com/media/C-Z97-vXYAAAVVK.jpg

#Radiologìa #Veterinaria en #Caballos 🐎

#Veterinary #Radiology in #Horses 🐴
--------------------------------------------
[*/quote*]

more:
https://twitter.com/aribertdeckers/status/861986161555800065

Mäuse haben es leichter ... :-)

Autor Thema: Respekt und Verständnis für Krebspatienten  (Gelesen 2827 mal)

Jesse James

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 117
Respekt und Verständnis für Krebspatienten
« am: 21. Januar 2011, 18:22:15 »

Manchmal kann man nicht verstehen, was sich Krebspatienten in
Internetforen anhören müssen.


Oft wird die Schwäche von Betroffenen ausgenutzt.
[font='Verdana, Helvetica, Lucida Grande, Arial, sans-serif']Angst machen- Verwirren-Dumm schwätzen- Sektieren-Falle-Kohle[/font]
Gespeichert
Ich bin wie ich bin.
Die einen kennen mich,
die anderen können mich...

Konrad Adenauer

Glückspilz

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 848
Respekt und Verständnis für Krebspatienten
« Antwort #1 am: 21. Januar 2011, 18:53:24 »

Es trifft auch andere. Christine Miserandino hat es zum Namen ihrer Website gemacht: "But you don't look sick!"

http://www.butyoudontlooksick.com

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------------------------
The Spoon Theory
by Christine Miserandino http://www.butyoudontlooksick.com

My best friend and I were in the diner, talking. As usual, it was very late and we were eating French fries with gravy. Like normal girls our age, we spent a lot of time in the diner while in college, and most of the time we spent talking about boys, music or trivial things, that seemed very important at the time. We never got serious about anything in particular and spent most of our time laughing.

As I went to take some of my medicine with a snack as I usually did, [...]
-----------------------------------------------------------------------------------------
[*QUOTE*]
mehr:
http://www.butyoudontlooksick.com/articles/written-by-christine/the-spoon-theory-written-by-christine-miserandino/

Ich habe ihre Site vor ein paar Jahren entdeckt. Inzwischen sind sie noch bekannter geworden, sie und ihre Krankheit: "Lupus". Seit "Dr. House" kennt man in der Öffentlichkeit wenigstens den Namen.

Christine ist, glaube ich, inzwischen auch in Sendungen in Radio/Fernsehen gewesen.

Wenn man nicht krank aussieht, wird Einem nicht geglaubt. Lupus ist eine durchaus tödliche Krankheit.

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------------------------
Geistheiler: Selber schuld – und wenn ja: wieviel?
20. Januar 2011

1. Wer sich mit dem Wolf plagt
Lupus Erythematodes ist eine Autoimmunerkrankung, bei der sich Körperzellen, stark vereinfacht,  auf äußere Reize hin durch falsche Programmierung selbst auflösen. Ein fehlgesteuertes Immunsystem erkennt solche Zellen als fremd und leitet eine Immunreaktion ein. Das Ergebnis sind schließlich umfassende Entzündungsprozesse, die in schweren Fällen in ein multiples Organversagen mit tödlichem Ausgang einmünden können. So viel vorab zur Harmlosigkeit eines „Wolfes“. Die medikamentöse Behandlung bedient sich unter anderem einer präzise eingestellten Cortison-Substitution (und, nebenbei gesagt, ist das eines der streng überwachten Anwendungsgebiete für den Contergan-Wirkstoff Thalidomid).
-----------------------------------------------------------------------------------------
[*QUOTE*]
mehr:
http://blog.esowatch.com/?p=2825

Was Jesse James angesprochen hat: Abzocker. Was wir alle wissen: Die Justiz ist der willige Gehilfe (und damit Komplize) der Täter.
Die Medien aber auch, wie man gerade wieder sieht...

Tun wir etwas dagegen!
Sonnenschein
Gespeichert
Würde ich von Licht leben,
müßte ich grün sein.

Jesse James

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 117
Respekt und Verständnis für Krebspatienten
« Antwort #2 am: 21. Januar 2011, 20:53:39 »

Das sind schon ausgefeilte Methoden mit denen diese Abzocker ans Werk
gehen.


Sie kritisieren meist die schulmedizinische Therapie.Erklären den
Betroffenen wie Sinnlos die Therapie ist.Und Werben in anderen
Bereichen für irgendwelche Wässerchen,die aber Null Wirkung haben.
Ist der Betroffene erst mal in diesem Teufelskreis,schalten sich die
Profi Scharlatane ein.


Dort wird der Betroffene Vollgequatscht bis er an alles Glaubt, was
nicht Schulmedizinisch ist.
Die Folgen kann sich wohl jeder Denken.


Ein gutes Beispiel für diese typische Abzocker Methode:
http://www.krebs-forum-lazarus.ch/forum/showthread.php?t=2236&page=5
Gespeichert
Ich bin wie ich bin.
Die einen kennen mich,
die anderen können mich...

Konrad Adenauer

Glückspilz

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 848
Respekt und Verständnis für Krebspatienten
« Antwort #3 am: 21. Januar 2011, 21:01:44 »

Aus dem Forum von http://www.esowatch.com:

[*/QUOTE*]
----------------------------------------------------------------------------------------------------
 Une émission en français sur Ryke Geed Hamer et autres du 12 01 2011
 on: [21.1.2011] at 20:52:13

Started by Avoye - Last post by Avoye


Sur RTBF (télévision belge) a été diffusé le 12 01 2011 un reportage (en français) présenté par Philippe Dutilleul et Nathalie de Reuck:

http://www.rtbf.be/video/v_devoir-d-enquete-la-medecine-qui-tue-la-maison-de-l-apocalypse?id=710752&category=info

Il faut être patient car on voit d'abord une pub, puis une présentation de l'émission. Le reportage lui-même constitue la première moitié de l'émission.

On trouve y voit des victimes d'Hamer, de Claude Sabbah, d'Andree Sixt ...
----------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Da kann man auch ein paar der Täter hören, die in Belgien und Frankreich Menschen unter die Erde gebracht haben.
Gespeichert
Würde ich von Licht leben,
müßte ich grün sein.

Glückspilz

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 848
Respekt und Verständnis für Krebspatienten
« Antwort #4 am: 21. Januar 2011, 21:11:08 »

So selbstlos, wie souffliert wird, sind Hamer, Pilhar und die anderen Profitierer wie Antoine d'Oncieu und Marco Pfister nicht.

Wenn Hamer kein Geld FORDERT, ist selbst dies ein einfacher Trick: Er erhöht damit den moralischen Druck auf die besucher seiner "Seminare". Dieser Trick ist von vielen Scharlatanen und Schamanen bekannt. Er ist eine der allereinfachsten Grundlagen von deren Geschäft.

Tatsache: Der Megaabzocker Ryke Geerd Hamer: mehr als 80.000 Euro pro Jahr!
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=1864.0

Dabei hat der Mann seit über 20 Jahren gar keine Arbeit. Woher kommt dann das Geld?

Wie ist es mit dann auch der Provision von Pilhar? Wieviel sackt Pilhar jedes Jahr ein? Die ganze Familie leben nur vom Verkauf von Hamers Wahn.

Da fließt Geld, da fließt VIEL Geld. Da fließt verdammt viel Geld. Alles auf Kosten des Lebens von Kranken...
Gespeichert
Würde ich von Licht leben,
müßte ich grün sein.

Lissy

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 976
Respekt und Verständnis für Krebspatienten
« Antwort #5 am: 02. Februar 2011, 16:20:19 »

Zitat von: 'Jesse James','index.php?page=Thread&postID=327#post327'
Das sind schon ausgefeilte Methoden mit denen diese Abzocker ans Werk
gehen.


Sie kritisieren meist die schulmedizinische Therapie.Erklären den
Betroffenen wie Sinnlos die Therapie ist.Und Werben in anderen
Bereichen für irgendwelche Wässerchen,die aber Null Wirkung haben.
Ist der Betroffene erst mal in diesem Teufelskreis,schalten sich die
Profi Scharlatane ein.


Dort wird der Betroffene Vollgequatscht bis er an alles Glaubt, was
nicht Schulmedizinisch ist.
Die Folgen kann sich wohl jeder Denken.


Ein gutes Beispiel für diese typische Abzocker Methode:
http://www.krebs-forum-lazarus.ch/forum/showthread.php?t=2236&page=5
Vor ein paar Jahren hätte ich es nicht geglaubt, dass es überhaupt auch nur
einen Menschen gibt ,der auf solche Machenschaften
herein fällt.
Die Computerwelt, das Internet öffnete mir die Augen.


Nachdem die Quacksalber, Kräuterhexen usw. wie giftige Pilze wachsen ,
sollte man die Öffentlichkeit besser informieren.


Tragisch, wenn die Erwachsenen auf den " Hokuspokus ,- mit der
Nebenwirkung, " Siechtum oder gar Tod " rein fallen, -


doch bei dem Gedanken, dass " wehrlose Kinder " solchen Menschen
ausgeliefert sind, - ist das der blanke Horror !!!


Wie hieß die Sendung in den 60 ziger Jahren gleich noch ?
Vorspiegelung falscher Tatsachen , - oder so ,
" Vorsicht Falle,- Nepper-Schlepper -Bauernfänger" !
Am besten gleich mit Vollgas an die Sache ran gehen, so wie es die
Amerikaner machen.


Veröffentlichung überall, mit Namen , Bild ectr.,- aber da wird einem
das deutsche Recht nicht mitspielen ?


Bei uns schützt man die Täter, nicht die Opfer.... .

Die Handlanger und kleinen Fischerl kennt man schon, - die großen Fische
vor allem, sie sind interessant im Netz......

Loser und Luschen tangieren mich peripher, -solange sie keine Gefahr für
die Menschheit sind !!!

LG
Lissy
Gespeichert
* Y-O-L-O * La dolce vita

Jesse James

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 117
Respekt und Verständnis für Krebspatienten
« Antwort #6 am: 02. Februar 2011, 18:31:31 »

Genauso ist es Lissy

Zitat
[font='Verdana,Arial]Andere Tricks, auf die man leicht hereinfällt
Stephen Barrett, M.D.
Victor Herbert, M.D., J.D.
[/font][font='Verdana,Arial]Übersetzung durch Neurologen & Psychiater des Saarlandes, Berufsverband der Niedergelassenen e.V.[/font]
Zitat
[font='Verdana,Arial]Werber für "alternative" Produkte sprechen die Gefühle der Menschen an. Ihre Produkte werden nicht deshalb gekauft, weil sie qualitativ hochwertig sind, sondern weil die Verkäufer es gut verstehen, ihr Publikum zu beeinflussen. Ihre Taktik besteht im wesentlichen darin, das Blaue vom Himmel zu versprechen und die "Konkurrenz" schlechtzumachen. Sie versprechen den Menschen ein gesünderes und längeres Leben. Sie bieten Lösungen für praktisch alle gesundheitlichen Probleme an, von denen sie manche selbst erfinden. Denen, die Schmerzen haben, versprechen sie Linderung. Denen, die unheilbar krank sind, machen sie Hoffnung. Den Ernährungsbewußten sagen sie, "stellen sie sicher, daß ihr Körper alles bekommt, was er braucht." Den Umweltbewußten sagen sie, "kaufen sie Naturprodukte". Für Gebrechen, die von der wissenschaftlichen Medizin behandelt werden, bieten sie "sicherere, giftfreie Alternativen" an. Und sie haben eine Reihe von Tricks auf Lager, um sich gegen Kritik zu wehren. Um sie für sich zu gewinnen, muß ein Quacksalber sie nicht davon überzeugen, daß alle unten genannten Behauptungen richtig sind. Es kann schon genügen, wenn sie eine davon glauben.[/font]
Zitat
[font='Verdana,Arial]http://www.handicap-network.de/Handicaps/krebs/krebs_c.htm
[/font]
Gespeichert
Ich bin wie ich bin.
Die einen kennen mich,
die anderen können mich...

Konrad Adenauer

Glückspilz

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 848
Respekt und Verständnis für Krebspatienten
« Antwort #7 am: 02. Februar 2011, 19:15:16 »

Seht mal bei Sat1: Das ist wie ein Loblied, völlig kritik- und hirnlos, auf die Verfahren der angeblichen "Komplementärmedizin"

http://lexikon.sat1.de/content/c9eb7b9b4e8414a5db95ddb10b5c7f57

Kurz reinklicken und der Blutdruck steigt in den dunkelroten Bereich...

Zum Beispiel bei "Bioresonanztherapie", einem gemeinen Schwindel:

http://lexikon.sat1.de/content/3a977a251cd8de6a8486788b020c234c

Da und in anderen Seiten finden man die Verantwortlichen:

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Letzte Aktualisierung:
09.03.2007 (Patricia Herzberger)
Autor:
Sabine Knoll
Experten für diese Seite:
Fernlehrgang für integrative Gesundheitsarbeit
Univ. Prof. Dr. Peter Christian Endler (Komplementärmedizin)
Bernhard Harrer (Komplementärmedizin)
--------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Suchen im TG-1 ( http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo ) nach der Zeichenkette

   endler

liefert mehrere Treffer:


[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Tatort Viadrina, Frankfurt/Oder
in Die Esomafia in Universitäten und Hochschulen

Re: Tatort Viadrina, Frankfurt/Oder by Moses2
...  u.a. zusammen mit Prof. Christian Endler (Uni Graz), Prof. Riyadh el
Arif, Dr.  ...
---------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=6486.0


[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Doktortitel und Suppenkasper-Universität in felix austria
in Die Esomafia in Universitäten und Hochschulen

Doktortitel und Suppenkasper-Universität in felix austria by ama
...  Kolleg Arbeit mit Balintgruppen P.C. Endler, Univ.-Prof.(ac.,
Italien) a.D. Dr. BSc
 ...
...  Leiter und Lehrkraft Johannes Endler HTL-Absolvent (Bautechnik),  ...
... -- [*/QUOTE*] Da ist der Herr Johannes Endler. Der ist [*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=4191.0


[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Führer, äh, Reichskanzlerbunker gibt Durchhalteparolen aus
in Die Akte Ryke Geerd Hamer

Der Führer, äh, Reichskanzlerbunker gibt Durchhalteparolen aus by ama
... : 0043 316 42 38 13, Dr. P. Christian Endler, Prof. a. D. Bildung
bedeutet neben  ...
---------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=2495.0



[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Intellectual bankruptcy of Ventegodt, Andersen, Merrick, and Lees
in Die Akte Ryke Geerd Hamer

Intellectual bankruptcy of Ventegodt, Andersen, Merrick, and Lees by ama
... ". Dessen Vorstand ist Peter C. Endler, der seit einem Lehrauftrag an
der  ...
... -Prof. (ac., Italien) a. D." auftritt. Endler ist auch ehemaliger
Leiter der "Ludwig  ...
---------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=2545.0



Das ist noch nicht alles, nein, es gibt doch ein Impressum:

http://lexikon.sat1.de/content/c2a2c4349bdf4025e6834a241360866b
 
[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Impressum3099
http://www.surfmed.at, http://www.surfmed.de

careon surfMED GmbH
Adresse: Spittelberggasse 3/13, A-1070 Wien
Tel: +43 1 532 23 10 -0
Fax: +43 1 532 23 10 -56
infosurfmed.at

Firmenbuchnummer: 206995f
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien
Mitglied der Wirtschaftskammer Wien
Berufsgruppe: Sammlung und Weitergabe von Informationen, Österreich
Behörde gem. ECG: Magistratisches Bezirksamt des VII. Bezirkes
UID: ATU 60906737

Bankverbindung:
Konto lautend auf careon surfMED GmbH
Bank Austria AG, Am Hof 2, A-1010 Wien
BLZ: 12 000
Knt.Nr. 506 702 932 00
IBAN: AT22 1200 0506 7029 3200
Swift (BIC) Code: BKAUATWW

Geschäftsführer: Dr. Harald Sondhof
---------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Surfmed hat vor Jahren ein FURCHTBARES Forum betrieben, in dem ein Bert Ehgartner [1] herumturnte. Ralf Behrmann, der Kinderarzt aus Frankfurt, mußte juristisch aktiv werden, um dem Treiben dort Einhalt zu gebieten. Wir haben Augenzeugen. :-)

[1] die Akte Bert Ehgartner:
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?board=19.0

Ulrich Meyer sollte bei Sat1 mal ausmisten. Aber bitte GRÜNDLICH!!!
Gespeichert
Würde ich von Licht leben,
müßte ich grün sein.