Krebsforum Lazarus

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

.
[*quote*]
--------------------------------------------
Radiologia & Salud @RX_SALUD 27.4.2017



https://pbs.twimg.com/media/C-Z97-vXYAAAVVK.jpg

#Radiologìa #Veterinaria en #Caballos 🐎

#Veterinary #Radiology in #Horses 🐴
--------------------------------------------
[*/quote*]

more:
https://twitter.com/aribertdeckers/status/861986161555800065

Mäuse haben es leichter ... :-)

Autor Thema: So nicht!  (Gelesen 3653 mal)

Wildkraut

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
So nicht!
« am: 01. Juli 2011, 13:40:33 »

Anmerkung Kan

die roten Markierungen habe ich gemacht um die Fallen deutlich zu machen, mit denen "Wildkraut" arbeitet.

------------------------------


Hallo,

ich bin neu hier und zufällig bin ich auf ziemliche Ungereimtheiten bezüglich Amalgam gestoßen.

Mich hat das ungeschützte Entfernen von Amalgam ziemlich krank gemacht.


Eine falsche Amalgamausleitung kann sicher ungesund sein, wenn genetische Dispositionen und verschiedene andere Faktoren nicht beachtet werden, idarum würde ich jedem empfehlen vorher einen kompetenten Umweltmediziner aufzusuchen.
Amalgam kann auf jeden Fall generell krank machen und viele Krankheiten wie Krebs werden dadurch vielleicht verursacht oder doch zumindestens gefördert.
iIch fand das neuere Buch von Dr. Joachim Mutter über Amalgam sehr gut, darin wird auch das Thema Krebs behandelt.
Das Buch hat mir sehr viele Anregungen gebracht und eine Umstellung meiner Lebensgewohnheiten und Ernährung, iwas mir alleine schon einen guten durchschlagenden gesundheitlichen Erfolg gebracht hat.

Hier wurde auch über Krebsdiäten geschrieben. Ich denke es sollte keine "Diät" sein, sondern eine Ernährungsumstellung.
Ich halte es auch für falsch, wie hier geschrieben wurde, "erlaubt ist was schmeckt".
Einem Alkoholiker schmeckt auch der Alkohol und Diabetikern schmeckt das Süße, aber dennoch ist es nicht gesund für sie.
Mit solchen Aussagen macht man es sich doch sehr einfach.

Wichtige halte ich bei der Ernährung auch auf Lebensmittel zu verzichten, auf die man allergisch reagiert und Intoleranzen hat, weil allergische Reaktionen des Körper sehr belasten, was bei Krebs alles andere als gut sein kann.

VG
Wildkraut
Gespeichert

Khan

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 192
So nicht!
« Antwort #1 am: 01. Juli 2011, 14:29:20 »

Gesundheitsforen und Medizinforen und Foren vom Müttern sind beliebte Ziele für die Reklame dubioser und krimineller Anbieter. Die rhetorischen Tricks sind immer gleich.

Mehr darüber findet man in

   Rhetorik im Krieg gegen Kranke
   http://www.ariplex.com/ama/ama_rhet.htm

Die Behauptung

[*quote*]
was mir alleine schon einen guten durchschlagenden gesundheitlichen Erfolg gebracht hat
[*/quote*]

ist eine gesundheitsbezogene Aussage. Solche Reklame für die wissenschaftlich unbewiesenen Behauptungen Mutters ist verboten und wird von uns nicht geduldet.

Über Joachim Mutter gibt es unter anderem Material bei http://www.esowatch.com und im TG-1 auf http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo



Das schreibt esowatch.com über Joachim Mutter:

[*quote*]
#################################################################################################
Joachim Mutter
 
Joachim Mutter bei Alpenparlament.TV

Joachim Mutter (geb. 1967) ist ein deutscher promovierter Arzt und Buchautor, der aktuell in Konstanz in einer Praxis für Umwelt- und Integrative Medizin mit Schwerpunkt Homotoxikologie und Komplexmittelhomöopathie tätig ist. Zusammen mit weiteren Personen (u. a. Juliane Sacher, John Gruia Ionescu) wird Mutter auch als zeitweiliger Mitarbeiter einer so genannten "Funklochklinik" in Brasilien genannt.

Mutter ist als Amalgam- und Mobilfunkgegner[1] für Vermutungen und Hypothesen zu Ursachen verschiedener chronischer Erkrankungen bekannt geworden, die er in Fachzeitschriften, Vorträgen, Esoterikblättern, auf Impfgegnerwebseiten, aber auch auf Veranstaltungen der umstrittenen so genannten Anti-Zensur-Koalition (Anti-Zensur-Konferenz) des Schweizer Sektenführers Ivo Sasek verbreitet. Beachtung fanden Mutters Ansichten in der Zeitschrift CoMed[2], im Esoterikblatt Elixier-Magazin, in Naturarzt[3], dem Impfgegnerblatt Impf-Report[4] des Medizinlaien Hans Tolzin sowie bei Alpenparlament.TV von Martin Frischknecht.

Zu einem impfgegnerischen Buch von Claus Köhnlein und Torsten Engelbrecht (Viruswahn)[5] schrieb Mutter ein Vorwort. Im März 2011 wurde Mutter als Votragender bei einer Massen-Geistheilveranstaltung des brasilianischen Scharlatans und Psychochirurgen João de Deus in Wien genannt. Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
1 Kurzbiographie
2 Amalgam-Kritik
3 AZK-Auftritt
4 Elektrosmog-Schutzprodukt TerraPro
5 Werke
6 Quellennachweise

Kurzbiographie

Joachim Mutter absolvierte zuerst eine Berufsausbildung zum Elektroniker. Es folgte das Medizinstudium in Freiburg im Breisgau und eine Ausbildung in Regulationsdiagnostik nach Klinghardt und Psychokinesiologie bei Dietrich Klinghardt. Bis 2008 war er an der Universitätsklinik in Freiburg am Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene tätig, das wiederholt durch Projekte mit pseudomedizinischen Inhalten in Erscheinung getreten ist.
Amalgam-Kritik

Mutter wird zuweilen als "Deutschlands populärster Amalgamkritiker" bezeichnet, dem allerdings nach Ansicht der Zeitschrift Stern die Front seiner wissenschaftlich aktiven Mitstreiter im Lande mittlerweile "wegbröckele",[6] während Mutter sich machtvollen Gegnern in Form einer "Weltverschwörung der Wissenschaft" aus Verbänden, und Experten gegenüber sieht, die sich energisch dafür einsetzten, dass Amalgam mit nur wenigen Einschränkungen als Füllstoff legal in der Zahnheilkunde eingesetzt werden kann. Dazu gehörte mittlerweile auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO), das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und das Robert-Koch-Institut (RKI). Die Auseinandersetzung um Zahnamalgam habe nach Mutter auch dazu geführt, dass das Renommee angesehener Toxikologen und Institute zerstört worden sei und habe prominente Zahnheilkundler, die auf der Seite der Kritiker standen, womöglich in den Selbstmord getrieben.

Glaubt man Mutter, verursacht das in Zahnamalgamen enthaltene Quecksilber Alzheimer, Autismus, ADHS und andere Krankheiten.[7] Man wisse überdies, "dass Mütter von autistischen Kindern signifikant mehr Amalgam haben als Mütter, die keine autistischen Kinder geboren haben." Die Wirkung von Quecksilber werde durch in Impfstoffen enthaltenes Aluminium drastisch verstärkt. Mutter wörtlich: "Wenn Sie eine Quecksilberbelastung haben im Gehirn und es kommt eine Impfung mit Aluminium hinzu [...], kann das dazu führen, dass das Kind nach der Impfung autistisch ist." Im Zusammenhang mit Mobilfunk stellte Mutter Behauptungen auf, dass Zahnmetalle "Feldverstärkungen" hervorrufen und dadurch eine seiner Meinung nach schädigende Wirkung des Mobilfunks verstärken.[7]

Um die schädliche Wirkung von Zahnamalgamen zu unterbinden, müssten sämtliche Zahnplomben mit Amalgam entfernt werden. Dabei würde üblicherweise falsch vorgegangen, wodurch es den Patienten hinterher oft schlechter ginge als vorher. Unmittelbare Folge könnte beispielsweise die Erkrankung an Multiple Sklerose sein.[7] Besonders wichtig sei, dass der Patient bei der Behandlung eine Atemmaske trage, um keinen Quecksilberdampf einzuatmen. Die Klinik, in der Mutter arbeitet, gehöre zu den wenigen Einrichtungen, die eine solche Behandlung richtig durchführen. Nach dem Entfernen der Amalgamfüllungen müsse eine Schwermetallentgiftung durch Sonnenbaden, Ausleitetherapien und frische Nahrung erfolgen.
AZK-Auftritt
 
Joachim Mutter auf der AZK

Unterstützung in seinen Aktivitäten gegen Zahnamalgame und Elektrosmog fand Mutter in Ivo Sasek, dem Schweizer Anführer der OCG-Sekte und Organisator der so genannten Anti-Zensur-Konferenzen, auf denen Personen wie Jo Conrad, Hans Tolzin, Werner Altnickel oder Rauni-Leena Luukanen-Kilde zu allen möglichen absurden Verschwörungstheorien vortragen. 2009 hielt Mutter hier einen Vortrag mit dem Titel Nanotechnologie – (k)ein Risiko? Über Betrug in der Wissenschaft und Alltagsgifte. Wie gelangten Supergifte in unseren Mund? Und vor allem – wie bringen wir sie da wieder raus?[8]

In seinem Vortrag, der als Beispiel für Mutters Argumentationsstil dienen kann, vermittelt er den Zuhörern, dass der Mensch durch Medikamente und Nahrungsmittel zunehmend "Supergiften, Schwermetallen und Fremdstoffen" ausgesetzt sei. Gefährlich seien vor allem Titan, Blei und Quecksilber, letzteres insbesondere durch Zahnfüllungen aus Amalgam. Wörtlich meint Mutter: "Die einzigen zwei sicheren Plätze, die sie haben auf der Welt, wo man das Amalgam deponieren kann, sind die Hochsicherheitsstufen-Sondermülldeponien oder die Zähne des Menschen." Ferner kritisiert er, dass an Risikobewertungen von Amalgam als Zahnfüllmaterial, z.B. durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), auch Zahnärzte und zahnärztliche Vereinigungen mitgewirkt haben: "Da können Sie auch die Mafia damit beauftragen, das Strafgesetzbuch zu überarbeiten."

Abgesehen von solchen plakativen Äußerungen versucht sich Mutter in seinem Vortrag als seriöser Wissenschaftler zu präsentieren, dessen Äußerungen allesamt durch wissenschaftliche Untersuchungen belegt sind. Tatsächlich stellt er jedoch mehrfach unbelegte Behauptungen auf, konstruiert Zusammenhänge zu Quecksilber bzw. Amalgam und zitiert die Fachliteratur selektiv einseitig. Bei näherem Hinsehen ist auch festzustellen, dass sich einige der von ihm angeführten Literaturstellen nicht mit seinen Aussagen decken. Mit häufigen Formulierungen wie "man weiß inzwischen, dass..." versucht Mutter dabei den Eindruck zu erwecken, dass seine Statements wissenschaftlichen Konsens darstellen und nicht nur seine persönliche Meinung. Wörtlich sagt er z.B.: "Wir wissen, dass mittlerweile ungefähr 70% aller chronischen Krankheiten aus dem Kiefer stammen". Oder: "Man weiß mittlerweise, dass Quecksilber die Hauptursache für Autismus ist." Des Weiteren stellt er einen fragwürdigen Zusammenhang zwischen Amalgam und Multipler Sklerose her: Er habe "genug Patienten" mit Multipler Sklerose, die "ein paar Tage oder Wochen", nachdem Zahnärzte diesen Personen Amalgamfüllungen entfernt hätten, erstmals aufgetreten sei. Mutter suggeriert, dass die MS durch das Einatmen von Quecksilberdampf bei den Behandlungen ausgelöst worden sei.

Mutter behauptet auch einen Einfluss von Mobilfunkstrahlung auf die Quecksilberbelastung. In Experimenten, habe man festgestellt, dass durch Benutzung von Mobiltelefonen "das Freiwerden von Quecksilberdampf aus Amalgam dramatisch zugenommen hat". Dazu führt er eine bei Mobilfunkgegnern beliebte Untersuchung aus dem Jahr 2008 an,[9] in der der Quecksilbergehalt im Urin gemessen wurde (von Quecksilberdampf ist keine Rede), nachdem die Probanden Zahnfüllungen aus Amalgam erhalten hatten und an den Folgetagen jeweils 15 Minuten der Strahlung eines Mobiltelefons ausgesetzt wurden. Die Arbeit ist von der Methodik her allerdings kaum geeignet, Mutters Behauptung zu belegen, siehe auch Elektrosmog und Quecksilber.

Im Zusammenhang mit Mobilfunk meint Mutter außerdem, dass Zahnmetalle "Feldverstärkungen" verursachen ("da gibt's um jeden Zahn herum ein riesen-elektromagnetisches Feld"), und zwar infolge von "Resonanz", und dass "diese Felder in das Gehirn eindringen" und so die seiner Ansicht nach schädigende Wirkung des Mobilfunks verstärken. Diese nach den Gesetzmäßigkeiten der Elektrodynamik unsinnigen Aussagen illustriert er mit einer Fantasiezeichnung eiförmiger "Feldlinien" um einen Zahn. Dabei bezieht er sich auf eine der pseudowissenschaftlichen Veröffentlichungen des Zahnarztes Johann Lechner zum diffusen Begriff Störfelder, der mit Elektromagnetismus nichts zu tun hat. Um die Verbindung zu seinem Thema Amalgam herzustellen, fabuliert Mutter weiter, das gleiche gelte für "diese Quecksilberpartikel, die Sie vermehrt im Gehirn haben" und die "wie kleine Mikroantennen" wirken würden.
Elektrosmog-Schutzprodukt TerraPro

Mutter untersuchte 2007 zusammen mit Kollegen am Freiburger Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene die TerraPro Energieauflage.[10] Dieses Produkt wird vom Hersteller, der Firma TerraPro International AG, mit der pseudowissenschaftlichen Behauptung auf dem Esoterikmarkt angeboten, gegen Erdstrahlen und elektromagnetische Felder schützen und eine ominöse "Harmonisierung aller magnetischen Störeinflüsse" herbeiführen zu können. Dazu muss ein an die Auflage angeschlossenes Kabel an den Schutzleiter einer Steckdose angeschlossen werden, um dem Produkt die vermeintliche Wunderwirkung zu verleihen.
Werke
Amalgam. Risiko für die Menschheit: Quecksilbervergiftungen richtig ausleiten. Neue Fakten und Hilfe, auch nach der Amalgamentfernung. Natura Viva 2008. ISBN-10: 3898815226, ISBN-13: 978-3898815222
Gesund statt chronisch krank. Der ganzheitliche Weg: Vorbeugung und Heilung sind möglich. Natura Viva 2009
Quellennachweise
? Dialog zwischen Ralf Dieter Wölfle und Joachim Mutter vom Dezember 2009
? CO'MED, April und Mai 2008
? Naturarzt Heft 9/2008
? Joachim Mutter: Wie das Quecksilber in die Impfstoffe kam, Impf-Report
? Claus Köhnlein, Torsten Engelbrecht: Viruswahn - Vogelgrippe (H5N1), SARS, BSE, Hepatitis C, AIDS, Polio - Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden-Profite macht
? http://www.stern.de/zaehne/aktuelles/amalgam-streit-der-heisse-tanz-um-den-hohlen-zahn-631653.html
? 7,0 7,1 7,2 Auftritt von Joachim Mutter auf der "Anti-Zensur-Konferenz" am 27. Juni 2009
? http://74.125.77.132/search?q=cache:SNwmyFvI7NUJ:therealstories.wordpress.com/2009/06/27/bericht-uber-anti-zensur-koalition-27-06-2009/+%22Joachim+Mutter%22+sekte&cd=7&hl=de&ct=clnk&gl=de
? Mortazavi SMJ, Daiee E, Yazdi A, Khiabani K, Kavousi A, Vazirineja R, Behnejad B, Ghasemi M, Balali Mond M (2008): Mercury Release from Dental Amalgam Restorations after Magnetic Resonance Imaging and Following Mobile Phone Use. Pak. J. Biol. Sci. 11(8): 1142-1146
? Alexandra Heiland, Dr. Corina Güthlin, Dr. Johannes Naumann, Dr. Joachim Mutter: Untersuchung der Wirkung einer Bettauflage (TerraPro®). Projekt des Instituts für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene der Universitätsklinik Freiburg im Auftrag der Firma TerraPro International AG
Kategorien: Arzt | Autor | Impfgegner | Mobilfunkgegner
Seite Diskussion Quelltext betrachten Versionen/Autoren

Diese Seite wurde zuletzt am 6. April 2011 um 00:45 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher *-mal abgerufen. Inhalt ist verfügbar unter der Lizenz. Datenschutz Über EsoWatch Impressum
#################################################################################################
[*/quote*]
Gespeichert

Khan

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 192
So nicht!
« Antwort #2 am: 01. Juli 2011, 14:54:06 »

Ich bevorzuge als Quelle das TG-1, weil das mit originalem Beweismaterial die Dinge analysiert. Im TG-1 gibt es eine "Akte Dr. Joachim Mutter", woraus ich diesen Thread zitiere:

http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=1293.0

[*quote*]
#################################################################################################
TG-1 Transgallaxys Forum 1
July 01, 2011, 12:39:07 PM  
Welcome, Guest
   
News:"Ich sehe nicht ein, warum ich, der Einfalt Anderer wegen, Respekt vor Lug und Trug haben sollte."
(Schopenhauer) *** das Forums-Archiv ***
 ***
Fukushima-Gedächtnis-Sonne

TG-1 Transgallaxys Forum 1 >

Die Drahtzieher / Hintergruende und Methoden >
Die Akte Joachim Mutter >
Esoterischer Blödsinn für Amalgamis


Author
Topic: Esoterischer Blödsinn für Amalgamis  (Read 2829 times)
ama
Jr. Member
Posts: 41

Esoterischer Blödsinn für Amalgamis
« on: August 03, 2006, 06:33:23 PM »

[*QUOTE*]
Zwischenspeicher von G o o g l e für
http://www.die-wurzel.de/kongress/
Stand vom 6. Jan. 2005 05:54:49 GMT.


[Gesundheitskreise] [Veranstaltungskalender] [Wurzel-Abo] [Links]
[Buchhandlung] [Marktstand] [Sprechstunde] [E-Mail]
Prana
12. Wurzel
Internationaler Gesundheitskongress
an 2 Vortrags- und 3 Seminartagen
mit führenden Gesundheitsexperten aus aller Welt
von Freitag, den 01.07.2005, bis Dienstag, den 05.07.2005
Löwensaal - Tiergartenhotel, Nürnberg
Wegbeschreibung - Anmeldung
01.07.2005, Freitag - 1. Vortragstag
10Uhr
Dr. DietrichKlinghardt
(USA)
Prana-Test mit Hilfe der Kinesiologie
11Uhr
Sibila (E)
Natürliche Geburt von Pranakindern
12Uhr
Mittagspause
- Rohkostmarkt - Sonne tanken

13Uhr
Dr. JoachimMutter (D)
Alzheimer, Hyperaktivität, Autismus - die Folge von
Amalgam, Quecksilber - Pranakiller Nummer eins !

14Uhr
Dr. ThomasSchleinitz (D)
Zahngesundheit und Ernährung
15Uhr
Nachmittagspause
- Rohkostmarkt - Sonne tanken
16Uhr
MichaelDelias (D)
Akasha - Weltenwissen und Geheimlehre
17Uhr
AlbertoBerti (I)
Leben auf dem Land, der Schlüssel zur höchsten
Pranaquelle
18Uhr
Jasmuheen (AUS)
Der 21 Tage Prozess - Lichtnahrung
19Uhr
Abendessen
- Rohkostmarkt - Sonne tanken
20Uhr
Podiumsdiskussion
"PRANA" (1. Tag)
02.07.2005, Samstag - 1. Seminartag
7-9Uhr
Dr. Gabriel und
ShantiCousens(USA)
Kali Ray Tri Yoga-Kurs I
9-12Uhr
Dr. DietrichKlinghardt(USA)
Mentalfeldtherapie
12-15Uhr
Alberto und KarenBerti(I)
Antipasti-Rohkostküche und mehr - wie sie hilft,
Magersucht und Bulimie zu überwinden
15-18Uhr
Sibila (E)
Lebensinseln erschaffen - Vorbereitung auf das
Gemeinschaftsleben, das Naturleben und die
Meditation
18-21Uhr
Jasmuheen(AUS)
Wie ich zu meiner Inneren Stimme fand
10-17Uhr
ParallelprogrammFranz
Konz
Kleines Urtherapieseminar im Nürnberger Reichswald
am Tiergarten
10-13Uhr
FranzKonz(D)
Teil I: a. am ganzen Tag sich Wohlfühlen mit
Urbewegung und Urschrei b. Wildkräuter und
Heilpflanzen erkennen, aber nicht verkennen c.
Kurzanleitung für Singtechnik d. Lieder, die Freude
machen, gemeinsam singen
14-17Uhr
FranzKonz(D)
Teil II: a. So formst Du Deine Seele zu Wohlbefinden
und Glücklichsein b. So schulst Du den Geist zur
Klarsichtigkeit c. Lerne Mitmenschen zu erkennen:
Einführung in die wissenschaftliche Graphologie
03.07.2005, Sonntag - 2. Vortragstag
8-10Uhr
Dr. Gabriel und
ShantiCousens(USA)
Kali Ray Tri Yoga-Kurs II
10Uhr
Dr. GabrielCousens(USA)
Spirituelle Nahrung für Yoga und die innere Befreiung
11Uhr
Dr.GalinaShatalova
(Moskau)
Die mentale Vorbereitung auf den 500 km Marsch
durch die Wüste
12Uhr
Mittagspause
- Rohkostmarkt - Sonne tanken
13Uhr
FranzKonz(D)
Lebe Dein eigenes Leben: Schau nicht auf andere !
14Uhr
ThomasKlein(D)
Zahnherde, der größte Gesundheitshemmer !
15Uhr
Nachmittagspause
- Rohkostmarkt - Sonne tanken
16Uhr
Dr.UrsHochstrasser(CH)
Mit Händen heilen - Akupunktur und Akupressur
17Uhr
MicheleManca(I)
Die Geschichte und Entstehung der natürlichen
Gesundheitsvorsorge in Italien
18Uhr
Dr. GabrielCousens(USA)
Die alltägliche Friedensbemühung und der
siebenfache Friede
19Uhr
Abendessen
- Rohkostmarkt - Sonne tanken
20Uhr
Podiumsdiskussion
"PRANA" (2. Tag)
04.07.2005, Montag - 2. Seminartag
7-9Uhr
Dr. Gabriel und
ShantiCousens(USA)
Kali Ray Tri Yoga-Kurs III
09-12Uhr
Dr. GabrielCousens(USA)
Ayurveda - ein Weg, die Rohkost auszubalancieren
und zu optimieren
12-15Uhr
Dr.UrsHochstrasser(CH)
Ayurvedische Rohkostküche lebendig und
schmackhaft
15-18Uhr
MichaelDelias (D)
Der Lebensbaum der Essener - die 7 Ebenen des
Seins
18-21Uhr
Dr.GalinaShatalova
(Moskau)
Die 8 Prana Brokatübungen
05.7.2004, Dienstag - 3. Seminartag
7-9Uhr
Dr. Gabriel und
ShantiCousens(USA)
Kali Ray Tri Yoga-Kurs IV
9-12Uhr
Dr. GabrielCousens(USA)
Regenbogen-Rohkostküche
13-16Uhr
BrigitteAddington(D)
Wildkräuterseminar "Heimische Wildkräuter" -
Naturköstlichkeiten und Botschaften für unsere Seele
an allen5
Tagen
Dr. Thomas Schleinitz -
halbstündliche Zahnberatung
- Jean Huntziger - halbstündliche
Einzel-Irisdiagnose-Sitzung
Moderiert von Michael Delias und Maria Widmann
Preise
Eintritt 1. und 2. Vortrags-Tag:

99 EUR (2 Zusatzreferenten - nun 14 Referenten)
Eintritt 1. Vortrags-Tag:

72 EUR
Eintritt 2. Vortrags-Tag:

72 EUR
Eintritt je Kurzseminar:

29 EUR (45 EUR Seminar Franz Konz) - (20 EUR Yogakurs)
Rohkostmarkt :

15 EUR (Mittag und Abend - rein aus biologischem Anbau)
Teilnehmergrenze:

530 Personen
Informationstische
Neben einer großen Auswahl von Literatur im Bereich Gesundheit, Umwelt und Spiritualität
bietet die Wurzel wie immer auch wieder eine reichhaltige Theke an Biophotonenkost aus
biologischem Anbau an.
Platzreservierung
Die Vorbereitungen für den Kongress in diesem Jahr sind in vollem Gange. Reservieren Sie sich
frühzeitig Ihre Plätze. Der Kongress ist auf 530 Teilnehmer begrenzt. Daher bitten wir Sie, sich
rechtzeitig anzukündigen und zu überweisen. Nur die Überweisung bzw. Ihre Eintrittskarte
berechtigt Sie an der Teilnahme und gilt als verbindliche Platzreservierung.
Wir freuen uns nun zum zwölften Mal auf Ihr Kommen, die Wurzel, Ihr Michael Delias
Dolmetschung
Die ausländischen Referenten werden von unseren Dolmetschern vom Wurzel-Kongressteam
konsekutiv gedolmetscht.
Anmeldung und Info:
Die Wurzel der Gesundheit
Michael Delias
Zerzabelshofer Hauptstr. 53, 9O48O Nürnberg
Tel/Fax: O911/4O89116 oder Tel:0911/402730
E-Mail: info@die-wurzel.de
Web: http://www.die-wurzel.de
Anmeldung per Online-Formular
Platzreservierung per Überweisung:
Bankverbindung:
Konto: 1831278
BLZ: 76O5O1O1
IBAN: wird nachgetragen
SIFT-BIC: wird nachgetragen
Sparkasse Nürnberg
Konto-Inhaber: M. Delias
Bitte vorher telefonisch oder per
Online-Formular bestellen!!!
Webmaster - Stand: 20.10.2003 - Geburt: 7.2.2003
Copyright 2003 by Die Wurzel der Gesundheit, Michael Delias
[*/QUOTE*]


Prana... Und DAS wird Kranken verkauft...

.
 Logged

Rette sich, wer kann!

ama
Jr. Member

Posts: 41


Esoterischer Blödsinn für Amalgamis
« Reply #1 on: August 03, 2006, 06:42:43 PM »
Beweisstück:

http://web.archive.org/web/20050204053539/http://www.die-wurzel.de/kongress/

.
 Logged

Rette sich, wer kann!

ama
Jr. Member

Posts: 41


Selbst bei Infektionen leite er erst mal aus, statt Antibiotika zu verordnen
« Reply #2 on: November 02, 2010, 02:36:55 AM »
.

Esotter unter sich, was kann es Schöneres geben? Da kann man so richtig aus dem Nähkästchen plaudern. So sagt ein Redner laut Zeugen sinngemäß:

"Selbst bei Infektionen leite er erst mal aus, statt Antibiotika zu verordnen"


Ist das nicht krass? Ich meine, bei Infektionen muß man verdammt schnell sein und so eine Ausleitung kann Tage oder Wochen oder Monate dauern. Und um diese Zeit wird die Behandlung mit Antibiotika möglicherweise verzögert oder gar verhindert? Brauchen wir vielleicht gar keine Antibiotika?

Soll ich mal raten? Ohne Antibiotika landet man schneller auf dem unterirdischen Humanbiokomposter, vulgo Friedhof.


Aus der Erzählung von Zeugen ein paar Zitate:

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------
Dann kommt Joachim Mutter. Die schlechte Nachricht zuerst: Alle sind vergiftet! Die gute: Wir nicht, denn wir glauben nicht an Mutter.

Laut Joachim Mutter gebe es nur zwei Ursachen für 90% der Krankheiten. Diese seien Vitalstoffmangel und Vergiftung. Ganz besonders schlimm sei der Mobilfunk. Es gebe einen FUNK-OVERKILL! Deswegen würden alle immer doofer werden. Wir sind auf jeden Fall nicht so doof, diesen Schwachsinn zu glauben.

Schlimm sei auch Fernsehen am Abend, weil das was dann aus der Glotze käme im Blaubereich strahlen würde, was die Zirbeldrüse verkalken ließe. Da bereits Galenos von Pergamon wußte, daß Zirbeldrüsen im Alter verkalken, stellt sich die Frage, ob die alten Römer tatsächlich weiter waren als wir bisher dachten und den Fernseher bereits lange vor unserer Zeit erfanden.

Joachim Mutter meint, Essen – wie wir es kennen – sei abzulehnen. Vergiftend sei Fett, tierische Eiweise, Kohlenhydrate. Zudem hätten alle einen Vitaminmangel, der unbedingt mit Nahrungsergänzungsmitteln – hochdosiert, versteht sich – auszugleichen sei. Er gebe allen Patienten Nahrungsergänzungsmittel. Macht durchaus Sinn wenn man ein Scharlatan ist. Mit dieser Strategie kommt man praktisch im Schlaf an die Moneten der Patienten.

Es folgen völlig irrwitzige Behandlungsvorschläge. So mache er bei Krebspatienten Buttersäure-Infusionen und schmelze damit Tumoren weg. Normale Menschen bauen damit Stinkbomben. Ich habe keine Ahnung, ob man das überleben kann. Google kennt keine Buttersäure-Infusionen.

Autisten würden sich bessern, wenn er mit DMSA ausleite. Überhaupt helfe DMSA oder DMPA gegen alles. Quecksilbervergiftungen hätte nämlich jeder, weil beispielsweise sterbende Chinesen – wenn sie verfaulen – über den Regen Quecksilber auf der ganzen Erde verteilten. (Bitte nicht nachfragen. Das hat der wirklich gesagt.)

Selbst bei Infektionen leite er erst mal aus, statt Antibiotika zu verordnen, denn Infektionen setzten sich auf die für Joachim Mutter allgegenwärtige Vergiftung drauf.
---------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Der volle Bericht:
http://kidmed.de/?p=609


"Quecksilbervergiftungen hätte nämlich jeder, weil beispielsweise sterbende Chinesen – wenn sie verfaulen – über den Regen Quecksilber auf der ganzen Erde verteilten." Das hat Joachim Mutter wirklich gesagt, schreiben die Zeugen.

Irgendwie ist das großer Wirsing, würde man im Usenet sagen, habe ich gelesen. Megawirsing, und was für einer!

Weil zum Beispiel zu fragen ist, was denn mit den Toten in Frankreich passiert. Oder denen in Norwegen. Oder denen in Schweden. Und dann noch jenen in den Niederlanden. Und erst die Belgier!

Und dann die Frage nach den Allerschlimmsten: nach den Deutschen!

Wie stirbt es sich denn so in Deutschland, Herr Joachim Mutter? In Deutschland, das haben die Poliitik und die Kassenmafia so eingerichtet (und die Zahnärzte machen es möglich), schmiert der Zahnarzt den Einfachpatienten Amalgam in die Kavitäten. Wo bleiben diese Amalgamfüllungen nach dem Tod?

Was liegt den Deutschen wohl näher, räumlich gesehen: die chinesischen Toten oder die deutschen?

Deutscher Boden, deutsche Leichen, deutsches Amalgam!



Übrigens, so ganz unter uns: die größte Ladung Quecksilber wird durch Abbrand von Kohle und Holz frei. So ein neckischer kleiner Waldbrand, da geht nichts drüber.

Außer, vielleicht, ein deutscher Friedhof.

.
« Last Edit: November 02, 2010, 02:40:46 AM by ama »
 Logged

Rette sich, wer kann!
#################################################################################################
[*/quote*]
Gespeichert

Wildkraut

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
So nicht!
« Antwort #3 am: 01. Juli 2011, 16:44:51 »

Über die Reaktionen auf meinen Beitrag bin ich echt geschockt.
Ich kann nur hoffen, dass Menschen die hier lesen ihren gesunden Menschenverstand einsetzen und sich nicht durch Desinformationen blenden lassen.
Ich bin über 15 Jahre schön brav und fleißig zu den Ärzten gelaufen, es ging mir aber trotzdem immer schlechter und keiner hatte gefunden warum es eigentlich mit meiner Gesundheit talwärts geht.
Durch Mundpropaganda bin ich dann endlich beim richtigen Zahnarzt gelandet und anschließend zu einem Umweltmediziner.
Die Untersuchungen die dort gemacht wurden haben vieles aufgedeckt, was die anderen Ärzte nicht gefunden haben, das ist jetzt schon einige Jahre her und von Jahr zu Jahr ist es mir besser gegangen.
Es ist einfach dumm und unverschämt, wenn Khan hier behauptet ich würde mit "Fallen" arbeiten.
Ich schreibe hier nur meine Erfahrungen und was ich erlebt habe.

Es gibt viele Menschen die ähnliches erlebt haben.

http://www.suite101.de/content/chronisch-krank-durch-amalgamfuellungen--metall-in-zahnprothese-a86146

VG
Wildkraut
Gespeichert

Khan

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 192
So nicht!
« Antwort #4 am: 01. Juli 2011, 17:01:13 »

[*quote='Wildkraut','index.php?page=Thread&postID=682#post682']
Über die Reaktionen auf meinen Beitrag bin ich echt geschockt.
[*/quote]

Ich hoffe doch.


[*quote='Wildkraut','index.php?page=Thread&postID=682#post682']
Es ist einfach dumm und unverschämt, wenn Khan hier behauptet ich würde mit "Fallen" arbeiten.
[*/quote]

Unverschämt ist es, mit solchen rhetorischen Tricks zu arbeiten. Aber die ziehen hier nicht. HIer gibt es knallhart kontra.


[*quote='Wildkraut','index.php?page=Thread&postID=682#post682']
Ich schreibe hier nur meine Erfahrungen und was ich erlebt habe.
[*/quote]

Ja, das ist eine der üblichen Ausreden. Alles so typisch, so verräterisch, und TROTZDEM wird es benutzt, weil die Gutgläubigen darauf reinfallen.


[*quote='Wildkraut','index.php?page=Thread&postID=682#post682']
Es gibt viele Menschen die ähnliches erlebt haben.
[*/quote]

Ja, ja, auch dieser Dreh mußte kommen. Immer wieder der Verweis auf die angeblich Vielen. Wenn die behaupteten Verfahren WIRKEN würden, wäre das statistisch erfaßbar. Aber das ist es nicht. Es ist und bleibt Schwindel.


xttp://www.suite101.de/content/chronisch-krank-durch-amalgamfuellungen--metall-in-zahnprothese-a86146

Unkritische Berichterstattung von medizinischen Laien. Unbrauchbar.

Die Kranke hat in einem Forschungslabor gearbeitet. Warum wird nicht überlegt, ob diese Arbeit schuld ist an der Erkrankung? Was ist mit anderen Ursachen?


Sinnvolle Information über Amalgam gibt es hier: http://www.ariplex.com/ama/ama_av1.htm

Esoteriker kommen da aber gar nicht gut weg...
Gespeichert

Wildkraut

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
So nicht!
« Antwort #5 am: 02. Juli 2011, 12:25:23 »

Mein lieber Khan, du selektierst hier ganz schön, was brauchbar und "unbrauchbar" ist.
Das ist die Sicht deiner Dinge, lass den Leser doch einfach selbst entscheiden.

[ Anmerkung Khan: Reklame für esoterische Abzocke gelöscht ]
Gespeichert

Khan

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 192
So nicht!
« Antwort #6 am: 02. Juli 2011, 14:37:18 »

[*quote='Wildkraut','index.php?page=Thread&postID=684#post684']
Mein lieber Khan, du selektierst hier ganz schön, was brauchbar und "unbrauchbar" ist.
[*/quote]

Selbstverständlich! Das ist die Aufgabe der Moderatoren eines Forums.


[*quote='Wildkraut','index.php?page=Thread&postID=684#post684']
Das ist die Sicht deiner Dinge, lass den Leser doch einfach selbst entscheiden.
[*/quote]

Mit diesem billigen rhetorischen Trick soll das Forum de fakto zwangsenteignet und als Reklamefläche der Esoteriker und anderer Abzocker einkassiert werden. Aber so läuft das hier nicht.

Dieses Forum ist keine Reklamefläche für die Esoterikmafia und deren Fußvolk.

Wildkraut ist gesperrt.
Gespeichert