Krebsforum Lazarus

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

.
[*quote*]
--------------------------------------------
Radiologia & Salud @RX_SALUD 27.4.2017



https://pbs.twimg.com/media/C-Z97-vXYAAAVVK.jpg

#Radiologìa #Veterinaria en #Caballos 🐎

#Veterinary #Radiology in #Horses 🐴
--------------------------------------------
[*/quote*]

more:
https://twitter.com/aribertdeckers/status/861986161555800065

Mäuse haben es leichter ... :-)

Autor Thema: Pia Thomas ... schlechtes Karma für Krebskranke  (Gelesen 3579 mal)

scheila3

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
Pia Thomas ... schlechtes Karma für Krebskranke
« am: 27. Juni 2011, 19:08:22 »

ROTE KARTE!

NDR vom 03.05.2011 über die Wunderheilerin Pia Thomas


15.000 Euro für Gebet und Fernbehandlung


Schade, dass häufig sehr einseitig recherchiert wird. Wir leben heute in einer sehr schnelllebigen und hoch technisierten Zeit, in der so was wie Geistheilung oder Wunderheilung schwerlich einen Platz findet.
Nach dem schrecklichen Tod von dem kleinen Jungen Lukas, ist dann ein Urteil über eine so genannte „Wunderheilerin“, wie Frau Pia Thomas schnell gefällt.
Ich bin Mutter und kann mir nur vorstellen wie unendlich schmerzhaft und furchtbar der Verlust für die Familie des kleinen Lukas sein muss.
Nachdem der NDR über Frau Pia Thomas noch recht sachlich schreibt, wurde Frau Thomas in anderen Medien, nach dem Tod von Lukas förmlich zerrissen. Das erinnerte doch sehr an moderne Hexenverbrennung. Viele urteilten über Frau Thomas sehr schnell ohne eigene Erfahrungen gemacht zu haben oder ohne sich mit dem Thema Geistheilung auseinander gesetzt zu haben. Es passt aber auch so schön, die moderne „Hexe-Pia“ hat versucht einem schwer kranken Jungen mit Methoden zu helfen die uns fremd sind und nicht logisch erscheinen. Es geht um ein großes Honorar,  welches von keiner Krankenkasse übernommen wird. Die moderne Hexe ist allein stehend, wohlhabend und wohnt fernab von allen Sorgen auf einer Sonneninsel.
Ich gebe zu, bis zum März letzten Jahres hätte ich mit ziemlicher Sicherheit nicht anders geurteilt. Ich leide seit meinem sechzehnten Lebensjahr unter einer schweren Psoriasis (Schuppenflechte). Für einen, der diese Krankheit nicht kennt, in schlimmen Phasen waren bei mir 80% der Haut entzündet und verschuppt. Unternommen habe ich dagegen alles was eine Linderung gebracht hat, eine komplette Heilung war nicht möglich. Ich habe 16 Jahre lang Kortison genommen, ich habe gecremt, in Salz gebadet, Lichttherapie angewendet und bin auf einen täglichen Behandlungsaufwand von 2 Stunden gekommen. Jeder Berufstätige kann vielleicht nachfühlen was das bedeutet. Zudem einen jährlichen Aufenthalt von 8 Wochen in einer Hautklinik, wofür ich meine Urlaube verwendet habe. Ich habe mich für den Testlauf eines gentechnischen Präparates zu Verfügung gestellt, mit dem Ergebnis einer anfänglichen Besserung, bis hin zu einer extremen Verschlimmerung, bei der ich unter anderem jegliche Kopfbehaarung verloren habe.
Ohne Jemanden mit meiner Krankengeschichte belästigen zu wollen, aber das Leben war für mich nicht besonders lebenswert.
Eine Freundin, der Frau Thomas geholfen hat, hat mich auf Frau Thomas aufmerksam gemacht. Die Telefonnummer von Frau Thomas trug ich lange in meiner Tasche, bis mir an einem besonders schlechten Tag, alles egal war und ich bei Frau Thomas angerufen habe.
Im März 2010 machte ich mich auf den Weg nach Köln, in ein Hotel zu einem Seminar von Frau Thomas. Meinen Mann als größten Kritiker von Wunderheilmethoden habe ich mitgenommen. In Köln traf ich auch den kleinen Lukas mit seiner Familie. In besonderer Erinnerung habe ich noch den Großvater von Lukas, der Frau Thomas in den höchsten Tönen gelobt hat. Mein Mann hat damals behauptet, dass „der Großvater sicherlich von der Wunder-Thomas bezahlt wird, um den ganzen Humbug glaubwürdiger zu gestalten.“
Was ich jetzt schreibe hätte ich mir vor einem Jahr auch nicht geglaubt. Schon auf der Heimfahrt von Köln, hat sich bei mir ein komisches, aber gutes Körpergefühl eingestellt. Nach kurzer Zeit hat sich eine deutliche Verbesserung eingestellt. Heute hilft mir Frau Thomas aus der Ferne alle 6 bis 8 Wochen einmal. Ich fühle dann ganz deutlich, wann sie was für mich tut. Ich habe mir diese Zeitpunkte anfänglich aufgeschrieben, um Frau Thomas später in einem Gespräch zu kontrollieren.  Ich bin heute beschwerdefrei  und habe mich in meinem Leben selten so frei und unbeschwert gefühlt. Dafür kann und möchte ich Frau Thomas täglich danken.

Frau Thomas sollten sie dieses hier zufällig lesen, DANKE ! Für mich sind Sie ein ganz wunderbarer Mensch!



-------------------------------------------------------------------
Anmerkung Khan:   ROTE KARTE!


Das lassen wir noch einen oder zwei Tage hier, damit die Surfer sehen, worum es geht. Dann wandert es auf die Wäscheleine.

Die Dreistigkeit, mit der durch Geschwafel und angeblichen Heilungen die berechtigte Kritik an Schwindlern übertönt werden soll, kennt keine Grenzen.

Sollte "scheila" sich hier nochmals blicken lassen, wird der Fall der Polizei übergeben. Die Daten sind gesichert.
Gespeichert

scheila3

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
Pia Thomas ... schlechtes Karma für Krebskranke
« Antwort #1 am: 28. Juni 2011, 19:00:26 »

Rote Karte ??????? Wofür ? Für die Schilderung meiner Erfahrungen mit Pia Thomas ? Schon mal was von freier Meinungsäußerung gehört ???? Wer ist Kahn ? Die Polizei dieses Forums ??? Sehr lächerlich ! Ich habe nichts zu verbergen und würde meiner Aussage immer wieder, auch unter Zeugen wiederholen. Polizei ? Gerne ! Es ist dreist meine eigenen Erfahrungen, als Geschwafel abzustempeln. Lassen Sie keine andere Meinung zu ? Wollen Sie mir irgend etwas diktieren ? Erinnert mich stark an eine Zeit aus unserer jüngeren Geschichte und das Ergebnis war grauenhaft.
Gespeichert

Jesse James

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 117
Pia Thomas ... schlechtes Karma für Krebskranke
« Antwort #2 am: 29. Juni 2011, 12:24:28 »

Abgesehen von dem Schwachsinn in Bezug auf Psoriasis den Sie hier erzählen.


Genauso dumm wäre zu behaupten:

"Wenn ich an Grashalmen ziehe wächst das Gras schneller."



Ist es doch auch Beihilfe zum Betrug und verstößt gegen das HWG

http://www.confessio.de/cms/website.php?id=/religionheute/
aktuelles/news/werbungsverbot-geistheiler.html
Gespeichert
Ich bin wie ich bin.
Die einen kennen mich,
die anderen können mich...

Konrad Adenauer

Khan

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 192
Pia Thomas ... schlechtes Karma für Krebskranke
« Antwort #3 am: 29. Juni 2011, 18:45:43 »

Mein Dank an die Kollegen von confessio.

http://www.confessio.de/cms/website.php?id=/religionheute/
aktuelles/news/werbungsverbot-geistheiler.html[/quote]

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Werbungsverbot für Geistheiler
Bundesverfassungsgericht stärkt Verbraucherschutz

Das Bundesverfassungsgericht hat in einem Urteil entschieden, dass Geistheiler ihre Werbung im Internet nicht verbreiten dürfen. Sie verstoße gegen das Heilmittelwerbegesetz, welches u.a. Kranke gegen Übertreibungen und Beeinflussungen in der Werbung schützen soll. Anlass zu diesem Urteil war eine Werbung von Geistheilern im Internet, die versprach einen Beckenschiefstand ohne Körperberührung in sekundenschnelle beheben zu können. In einem zivilrechtlichen Verfahren wurden die Geistheiler verurteilt, diese Werbung zu unterlassen. Dagegen hatten sie Verfassungsbeschwerde eingelegt und die Heilung als einen spirituellen Vorgang bezeichnet, der folglich nicht unter das Heilmittelwerbegesetz falle.

Das Verfassungsgericht urteilte nicht über die Eignung der Heilenden, sondern will die Verbraucher schützen. Dass die Heiler nicht auf der Basis naturwissenschaftlicher Erkenntnisse und Überprüfbarkeiten arbeiten, schließt nicht aus, dass auch ihre Werbung suggestiv sein und mit Übertreibungen arbeiten kann. Dies soll aber durch das Heilmittelwerbegesetz verhindert werden.(Az.: 1 BvR 1226/06, Urteil vom 20. 3. 2007)

 
JF / Deutsches Ärzteblatt 16.7.2007
Kommentare:

    * Geistige Heilung bei Beckenschiefstand: juristische Erläuterung zum Urteil
      http://www.berufsrecht-aktuell.de/43/
       
    * Archiv Deutsches Ärzteblatt
      http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?src=heft&id=56356

Erschienen in Confessio 5/2007, Seite 01
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[/*QUOTE*]


Da hat die Politik versagt. Geistheilen ist reiner Betrug. Als solcher gehört es unter Strafe gestellt.
Gespeichert

Glückspilz

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 848
Pia Thomas ... schlechtes Karma für Krebskranke
« Antwort #4 am: 29. Juni 2011, 19:56:26 »

scheila3  tanjaduever@googlemail.com  ist gesperrt

Sie war gewarnt worden. Wenn sie dennoch meint, uns auf der Nase tanzen zu können, irrt sich sich gewaltig.

Wenn hier das Wort Polizei steht, dann ist Polizei gemeint.

Meinungsfreiheit gibt nicht das Recht zum Betrug an Kranken.

Nähere Informationen zur Polizei gibt es hier:
http://www.ariplex.com/ama/amapolis.htm
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1309370861 »
Gespeichert
Würde ich von Licht leben,
müßte ich grün sein.

Khan

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 192
Pia Thomas ... schlechtes Karma für Krebskranke
« Antwort #5 am: 01. Juli 2011, 03:29:20 »

Ein paar Zitate aus der Webseite des NDR. Der Bericht lief jetzt. Es ist erschreckend, was Kriminelle Krebskranken und deren Familien antun.

http://www.ndr.de/geistheiler103.html

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
NDR Fernsehen Stand: 03.05.2011 18:30 Uhr

15.000 Euro für Gebet und Fernbehandlung
von Christian Baars, Oda Lambrecht, Brid Roesner

Dagmar Helfmeier hat die Mails von Pia Thomas abgeheftet. Sie will rechtlich gegen die Geistheilerin vorgehen.
[...]
Enkelsohn Lukas [...] Doch im November 2010 ist er an einem Hirntumor gestorben. Im Herbst 2009 - da war er gerade sieben Jahre alt - hatten Ärzte die unheilbare Krankheit festgestellt.

Dagmar Helfmeier erinnerte sich damals an einen Fernsehbericht über eine Heilerin, über Pia Thomas. Angeblich sollte sie Wunder vollbringen können. Auf ihrer Internetseite schreibt sie: "Ich heile mit Gott. Gott heilt durch mich. Er lässt durch mich Wunder geschehen". Auch unheilbare, oder austherapierte Fälle hätte sie "mit Erfolg" behandelt.

Hoffnung durch die Heilerin

Dagmar Helfmeier rief Pia Thomas an. "Ich hätte es mir nicht verziehen, wenn ich nicht alles probiert hätte", sagt Helfmeier. Pia Thomas machte ihr auch sofort Hoffnung. Gemeinsam mit ihrer Schwiegertochter fuhren sie nach Köln zu einem ihrer Heilungsseminare. "Die Patienten saßen dann Rücken an Rücken und Frau Thomas ging durch die Reihen, betete dabei. Man verstand aber nicht, was sie sagte. Sie legte dann immer jedem die Hand auf den Kopf. Und das war's dann."

[...]
5.000 Euro musste die Familie für die Behandlung zunächst bezahlen, später wurde es noch mehr: insgesamt mehr als 15.000 Euro für einige Gebete sowie "Fernbehandlungen", die Pia Thomas von ihrem Wohnsitz auf Mallorca aus anbietet. Anfangs schien es Lukas auch besser zu gehen. Die Heilerin verkündete sogar in einer Mail im Februar 2010: Der Junge sei im Moment krebsfrei.

Wenige Monate später wuchs der Tumor jedoch wieder. Pia Thomas versprach, noch etwas für Lukas tun zu wollen. Für seinen verschlechterten Zustand habe sie die Chemotherapie verantwortlich gemacht, sagt Dagmar Helfmeier. Schon im Februar 2010 hatte sie eine Mail geschickt: "Gerade heute Morgen habe ich Lukas behandelt und ein Gespräch mit Jesus gehabt, dass ich die Chemo eigentlich gar nicht gut finde und doch befürchte, dass sie ihm mehr schadet als hilft. Jesus ist wohl auch der Meinung..."
[...]

Pia Thomas selbst will sich zu dem Fall offenbar nicht mehr äußern. Ein Interview dazu mit dem NDR lehnte sie ab.
In einem Telefonat bestätigte sie jedoch, dass sie den Jungen behandelt und dafür 15.000 Euro genommen habe.
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Hier ist ein Bericht vom 19.Juli 2010:
http://www.mallorcazeitung.es/gesellschaft/2010/07/22/heftiger-streit-um-mallorca-heilerin/17399.html

Zitat:
[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
Dazu sagt Dr. Ronald Sträter, Oberarzt an der Uni-Klinik Münster, bei dem Lukas in Behandlung ist: "Es stimmt, dass der Tumor zu diesem Zeitpunkt geschrumpft war. Ganz weg war er aber nicht. Mit kurzen Behandlungspausen bekommt Lukas bis heute Chemo­therapie." Sträter mag die Heilerin nicht von vorneherein verurteilen: "Grundsätzlich respektiere ich diesen Beruf. Es gibt viele Eltern, die in so einer Situation, wenn die Schulmedizin nicht mehr helfen kann, Hilfe bei Heilern sucht. Das einzige, was mich bei Frau Thomas erschrocken hat, war ihr enormes Honorar. Zumal, wenn es um Kinder geht."

Pia Thomas sieht das anders: "Ich weiß, dass es günstigere Heiler gibt. Das habe ich auch der Familie gesagt. Aber dafür habe ich sehr gute Heilungserfolge. Wenn ich dafür einen Tumor wegbekomme, finde ich das nicht zuviel. Schließlich habe ich Lukas ein halbes Jahr behandelt." Mittellose Patienten behandle sie auch schon mal umsonst. Lukas Familie sei aber definitiv nicht mittellos. "Die Großmutter führt einen Restaurantbetrieb auf einem alten Familiengut, sie war es, die bezahlt hat."
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Heilungserfolge? Kann Pia Thomas auch nur einen einzigen Heilungserfolg nachweisen? Nein. Kann sie nicht.

Und Lukas? Lukas ist tot.


Wir sind in Kontakt mit Lukas' Familie. Und wir suchen weitere Opfer der Pia Thomas und anderer "Geistheiler".
Bitte melden Sie sich hier im Forum an und nehmen Kontakt mit uns auf.

Viele Dank,
Sonnenschein
Gespeichert

Glückspilz

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 848
Pia Thomas ... schlechtes Karma für Krebskranke
« Antwort #6 am: 15. Mai 2011, 12:02:53 »

Ein paar Zitate aus der Webseite des NDR. Der Bericht lief jetzt. Es ist erschreckend, was Kriminelle Krebskranken und deren Familien antun.

http://www.ndr.de/geistheiler103.html

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
NDR Fernsehen Stand: 03.05.2011 18:30 Uhr

15.000 Euro für Gebet und Fernbehandlung
von Christian Baars, Oda Lambrecht, Brid Roesner

Dagmar Helfmeier hat die Mails von Pia Thomas abgeheftet. Sie will rechtlich gegen die Geistheilerin vorgehen.
[...]
Enkelsohn Lukas [...] Doch im November 2010 ist er an einem Hirntumor gestorben. Im Herbst 2009 - da war er gerade sieben Jahre alt - hatten Ärzte die unheilbare Krankheit festgestellt.

Dagmar Helfmeier erinnerte sich damals an einen Fernsehbericht über eine Heilerin, über Pia Thomas. Angeblich sollte sie Wunder vollbringen können. Auf ihrer Internetseite schreibt sie: "Ich heile mit Gott. Gott heilt durch mich. Er lässt durch mich Wunder geschehen". Auch unheilbare, oder austherapierte Fälle hätte sie "mit Erfolg" behandelt.

Hoffnung durch die Heilerin

Dagmar Helfmeier rief Pia Thomas an. "Ich hätte es mir nicht verziehen, wenn ich nicht alles probiert hätte", sagt Helfmeier. Pia Thomas machte ihr auch sofort Hoffnung. Gemeinsam mit ihrer Schwiegertochter fuhren sie nach Köln zu einem ihrer Heilungsseminare. "Die Patienten saßen dann Rücken an Rücken und Frau Thomas ging durch die Reihen, betete dabei. Man verstand aber nicht, was sie sagte. Sie legte dann immer jedem die Hand auf den Kopf. Und das war's dann."

[...]
5.000 Euro musste die Familie für die Behandlung zunächst bezahlen, später wurde es noch mehr: insgesamt mehr als 15.000 Euro für einige Gebete sowie "Fernbehandlungen", die Pia Thomas von ihrem Wohnsitz auf Mallorca aus anbietet. Anfangs schien es Lukas auch besser zu gehen. Die Heilerin verkündete sogar in einer Mail im Februar 2010: Der Junge sei im Moment krebsfrei.

Wenige Monate später wuchs der Tumor jedoch wieder. Pia Thomas versprach, noch etwas für Lukas tun zu wollen. Für seinen verschlechterten Zustand habe sie die Chemotherapie verantwortlich gemacht, sagt Dagmar Helfmeier. Schon im Februar 2010 hatte sie eine Mail geschickt: "Gerade heute Morgen habe ich Lukas behandelt und ein Gespräch mit Jesus gehabt, dass ich die Chemo eigentlich gar nicht gut finde und doch befürchte, dass sie ihm mehr schadet als hilft. Jesus ist wohl auch der Meinung..."
[...]

Pia Thomas selbst will sich zu dem Fall offenbar nicht mehr äußern. Ein Interview dazu mit dem NDR lehnte sie ab.
In einem Telefonat bestätigte sie jedoch, dass sie den Jungen behandelt und dafür 15.000 Euro genommen habe.
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Hier ist ein Bericht vom 19.Juli 2010:
http://www.mallorcazeitung.es/gesellschaft/2010/07/22/heftiger-streit-um-mallorca-heilerin/17399.html

Zitat:
[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
Dazu sagt Dr. Ronald Sträter, Oberarzt an der Uni-Klinik Münster, bei dem Lukas in Behandlung ist: "Es stimmt, dass der Tumor zu diesem Zeitpunkt geschrumpft war. Ganz weg war er aber nicht. Mit kurzen Behandlungspausen bekommt Lukas bis heute Chemo­therapie." Sträter mag die Heilerin nicht von vorneherein verurteilen: "Grundsätzlich respektiere ich diesen Beruf. Es gibt viele Eltern, die in so einer Situation, wenn die Schulmedizin nicht mehr helfen kann, Hilfe bei Heilern sucht. Das einzige, was mich bei Frau Thomas erschrocken hat, war ihr enormes Honorar. Zumal, wenn es um Kinder geht."

Pia Thomas sieht das anders: "Ich weiß, dass es günstigere Heiler gibt. Das habe ich auch der Familie gesagt. Aber dafür habe ich sehr gute Heilungserfolge. Wenn ich dafür einen Tumor wegbekomme, finde ich das nicht zuviel. Schließlich habe ich Lukas ein halbes Jahr behandelt." Mittellose Patienten behandle sie auch schon mal umsonst. Lukas Familie sei aber definitiv nicht mittellos. "Die Großmutter führt einen Restaurantbetrieb auf einem alten Familiengut, sie war es, die bezahlt hat."
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Heilungserfolge? Kann Pia Thomas auch nur einen einzigen Heilungserfolg nachweisen? Nein. Kann sie nicht.

Und Lukas? Lukas ist tot.


Wir sind in Kontakt mit Lukas' Familie. Und wir suchen weitere Opfer der Pia Thomas und anderer "Geistheiler".
Bitte melden Sie sich hier im Forum an und nehmen Kontakt mit uns auf.

Viele Dank,
Sonnenschein
Gespeichert
Würde ich von Licht leben,
müßte ich grün sein.